Warum ich bei Exit bin

By Alexis 8 months ago
Home  /  in German  /  Warum ich bei Exit bin

Bischof Vitus Huonder bezeichnet assistierte Suizide und Sterben mit Exit als Trend. Seine genauen Worte: Es sei ein technisch betriebener Kult. Ich bin anderer Meinung. Sein Leben aufgeben zu müssen, weil man todkrank ist oder die Schmerzen unerträglich werden, hat nichts mit Technik und schon gar nichts mit Kult zu tun. Es ist auch kein Zeichen von Schwä- che, denn es braucht sehr viel Mut und vor allem Verzweiflung, diesen schweren Schritt zu gehen. Es gibt nicht nur Schwarz und Weiss. Auch ich glaube an Gott. Mein Gott ist allerdings verständnisvoller. Wenn man Huonders Religion absolut leben will, darf man keine Operation mehr zulassen, Vitus Huonder. denn mit jedem Eingriff pfuscht man Gott ja ins Handwerk. Wir müssten dann Gottes Entscheidung, gerade diese Krankheit empfangen zu haben, akzeptieren, bedingungslos.

Aufgeben ist versagen Warum sehe ich das so? Nun, ich bin muskelkrank. Die sehr seltene Erbkrankheit Zentronukleäre Myopathie begleitet mich schon sehr lange. Die Schmerzen hören nie auf und zermürben mich immer mehr. Das Wissen, dass es keine Hilfe gibt, treibt mich immer mehr in die Hoffnungslosigkeit. Dazu kommen die vielen Schlafunterbrüche in der Nacht und das Festsitzen über den Winter in der Wohnung. Es gäbe noch sehr viel mehr Probleme zu erwähnen, doch diese würden den Rahmen hier sprengen. Sie sehen also, ich weiss, wovon ich spreche. Glauben Sie mir, der tägliche Kampf ums Überleben ist nicht angenehm. Aufgeben ist für mich gleichzusetzen mit Versagen – deshalb kämpfe ich. Und doch weiss ich, dass ich irgendwann verlieren werde. Meiner Meinung nach soll jeder Mensch selber entscheiden, was für ihn stimmt. Wer hat sich schon einmal ernsthaft gefragt, wann für ihn das menschenwürdige Dasein aufhört? Ich jedenfalls werde niemandem erlauben, zu entscheiden, was gut für mich ist, denn das kann ein anderer Mensch gar nicht. Keiner sieht, wie es in mir aussieht. Mein Leben und mein Körper gehören mir. Deshalb bin ich Mitglied bei Exit. Gabriela Hofer

 

Source : http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2017-26/artikel/gegenrede-die-weltwoche-ausgabe-262017.html

Categories:
  in German, Switzerland
this post was shared 0 times
 000
About

 Alexis

  (336 articles)